Verhaltenstherapie


Verhaltenstherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes und fundiertes psychotherapeutisches Verfahren.

Es ist in der Lerntheorie verwurzelt und geht davon aus, dass Menschen durch individuelle Lebens- und Lernerfahrungen geprägt werden.

Am Anfang einer Verhaltenstherapie geht es zunächst um das Verstehen der Lernerfahrungen, die sich in bestimmten Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen zeigen: Mit Hilfe bestimmter Techniken, wie z.B. der Situations- und Verhaltensanalyse werden wir die Art und Weise, wie Sie andere sehen oder wie Sie sich in bestimmten Situationen verhalten, genauer betrachten und fragen, welchen Einfluss dies auf Ihr Befinden hat und was sich daran ändern lässt. 

Die Verhaltenstherapie setzt zu ihrem Gelingen eine aktive Beteiligung voraus. Die Verhaltenstherapie motiviert den Patienten zum aktiven Erproben neuer Verhaltens- bzw. Erlebensweisen und Problemlösestrategien.

Zu den grundlegenden Zielen der Verhaltenstherapie gehört es, mehr Selbstbestimmung zu erreichen und Fertigkeiten zu entwickeln, die Ihnen den Umgang mit den Problemen auch nach Abschluss der Therapie erleichtern.

Anfahrt

S+U nahe Friedrichstraße

Am Zirkus 5 | 10117 Berlin

zum Kontakt